Skip to main content
Öffnungszeiten: Mo. – Do.: 10:00 – 16:00 Uhr | Mo.: 19:00 – 21:00 Uhr

Unsere Entstehungsgeschichte

Unsere Entstehungs-geschichte

Im Frühjahr 1996 saßen fünf Menschen in der Tennishalle in Dörpen und erzählten sich Geschichten über Hilfstransporte nach Weißrussland (Tschernobyl) – Hansi Brake, Roswitha Brake, Hermann Poker, Helmut Mäsker und Hermann Wortelboer.

Viele von ihnen hatten schon mehrere Hilfstransporte dorthin organisiert, als man noch beim DRK des Ortsvereins Dörpen tätig war. Mitgründer Hermann Poker hatte im Fernsehen einen Bericht über Rumänien gesehen und schätzte die dortige Lage im Vergleich zu Weißrussland als wesentlich schlechter ein. Nach mehreren Bierchen war man so weit:

“Wir haben schon bewiesen, dass wir das können, also fahren wir dahin.“

Hansi Brake schrieb Botschaften an, um mit den Rumänen in Kontakt zu kommen. Es ist wichtig zu wissen, dass man nicht einfach mit einem Hilfstransport nach Rumänien fahren darf. Man braucht dort eine Stiftung, mit der man zusammenarbeiten muss. Nachdem die Botschaft hier nicht helfen konnte oder wollte, rief Hansi Brake kurzerhand bei dem berühmtesten Rumänen Ion Tiriak in Monaco an, der damals der Manager von Boris Becker war. Sein Vetter Stancio hatte eine solche Stiftung und der Kontakt wurde hergestellt.

Die ersten Hilfstransporte wurden mit ihm organisiert, die Zusammenarbeit war aber nicht zufriedenstellend. So gründete unser Dolmetscher vor Ort Catalin Dascalu eine eigene Stiftung, mit der man dann viele Jahre erfolgreich kooperierte.

Im September 1997
wurde der Verein offiziell gegründet.

Der Name „Helping Hands“ stammt vom damaligen Mitglied Maggi Schmees.

Die Hilfsgüter wurden zunächst in der Tennishalle Dörpen gelagert und dort sortiert. Im Jahr 2002 zog der Verein in die ehemaligen Steilmann-Hallen in Aschendorf um. Hier wurden an einem Abend in der Woche Hilfsgüter angenommen, die Kleidung sortiert und in Familienkartons verpackt. Es war jeweils Kleidung für Männer, Frauen und Kinder enthalten. Am Zielort wurden die Kartons in Schulen oder Sammelstellen abgeladen und pro Familie wurde ein solcher Karton ausgegeben. Nur die Familien, die ihre Kinder zur Schule schickten, erhielten einen Karton.

2016 kaufte der Förderverein Helping Hands das Gelände der ehemaligen Fa. Köttker in der Hermann-Kemper-Straße in Lathen. Die Öffnungszeiten sind seither von Montag-Donnerstag 10.00-16.00 Uhr und Montag von 19.00-21.00 Uhr. Viele Ehrenamtliche sortieren und verpacken die Kleidung und andere Hilfsgüter.

Heute wird die Kleidung in Big Bags verpackt, sortiert nach Herren-, Damen-, Kinderkleidung, sowie Bett- und Haushaltswäsche. Die Big Bags werden bei den Partnervereinen abgeladen und von dort an die Bedürftigen verteilt. Das hat den großen Vorteil, dass jeder auch die passende Kleidung bekommt.

Im Jahr 2022 konnten wir unser 25jähriges Vereinsjubiläum feiern.

Mittlerweile werden ca. 40 LKW´s pro Jahr beladen, diese fahren nach Moldawien, in die Slowakei und die Ukraine. Dafür beauftragen wir in der Regel rumänische oder moldawische Speditionen, die uns aktuell 4000,00 € pro Transport berechnen.

Vereinzelt werden noch LKW´s von örtlichen Speditionen mit ehrenamtlichen Fahrern eingesetzt, aufgrund der Vielzahl der Fahrten ist das aber nicht immer möglich.

Beim Beladen halfen bereits Vereine, Fußballmannschaften, Feuerwehrleute und weitere freiwillige Helfer, aktuell viele ukrainische Flüchtlinge, die in der Umgebung wohnen.

Für jeden Transport nach Moldawien müssen umfangreiche Frachtpapiere erstellt werden, die u.a. detaillierte Ladelisten mit Gewichten und symbolischem Wert in deutscher und russischer Sprache enthalten, eine Hygienebescheinigung vom Landkreis, die bestätigt, dass die gelieferte Kleidung hygienisch in einwandfreiem Zustand ist und eine Schenkungsurkunde mit dem Gewicht und Wert der Hilfsgüter.

Der Vorstand

Markus Vähning

1. Vorsitzender

Svetlana Keller

2. Vorsitzender

Roswitha Brake

Kassenwart

Gisela Rogowski

Schriftführer

Rolf Determann

Beisitzer

Dimitri Keller

Beisitzer

Albertine van Schaik

Beisitzer